Frühlingsmeditation

Ganz langsam – Schritt-für-Schritt gehe ich meinen Weg. Ich atme tief ein und ganz lange wieder aus.

Meine Aufmerksamkeit folgt dem Bussard, der vorbei fliegt, auf einem Baum landet und von ganz oben beobachtet. In Gedanken begrüße ich den stolzen Vogel und gehe sehr langsam weiter, Schritt-für-Schritt, denke an Entschleunigung.

Die Bäume links und rechts von meinem Weg haben zarte weiße und rosa Blüten und heben meine Laune. Weil ich so langsam bin, kann ich alles viel bewusster und klarer wahrnehmen, was um mich herum alles ist. Die Luft riecht klar und blumig und streichelt mein Gesicht. Fröhliches Zwitschern kommt von allen Seiten und erfüllt die Welt.

Jetzt ist Frühling und alles „wird“.

…ich bin jetzt bei mir.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.